Als Kind haben wir vielleicht noch mit unserem Lichtkörper kommuniziert. Wir haben uns darin geborgen gefühlt. Aus der Verbindung zu seiner Weisheit sind wir den ersten Schritten in unser Erdendasein gefolgt. Schon nach wenigen Jahren ist der physische Körper, den wir sehen und greifen können, in den Vordergrund getreten. Wir haben unser Ich entdeckt. Rückschauend wissen jetzt, wie unser Leben mit der Ausrichtung auf unseren physischen Körper abgelaufen ist.

Im Geistigen Heilen wenden wir uns auch dem physischen Körper zu und lauschen was in seinem Inneren vor sich geht. Wir spüren uns, wir entdecken uns und bemerken dabei, dass wir in unserem inneren Lichtkörper bewusst werden. Schließlich erkennen wir uns als ein Wesen, das sich aus einer Licht Welt in dieses irdische Dasein inkarniert hat.

Einfühlung

Diese Übung, in der wir mit unserer Lichtnatur arbeiten, nennen wir Einfühlung. Das Empfinden und Fühlen führt uns in diese Verbindung. Es eröffnet uns gleichzeitig den Blick zu unserer ganzen Erde. Empfindung ist die universelle Wahrnehmung von allem was ist, hier auf unserer Erde. Im Empfinden kann ich überall gleichzeitig sein, ich kann mein Wahrnehmungsfeld erweitern über Berge und Täler, ja über die ganze Erde. Ich bin nicht mehr allein, ich bin ALL-EIN. Ich bin ein Teil eines großen Bewusstseins, das erfüllt ist mit der ganzen Weisheit des Lebens.

Wenn wir empfindend, im Liegen, in den Körper lauschen, nehmen wir automatisch unseren inneren Lichtkörper wahr. Wir könnten unseren physischen Körper gar nicht wahrnehmen, wenn nicht beide Körper innig miteinander verbunden wären. Denkt an den Schlaf! Im Schlaf hebt der innere Körper vom physischen Körper leicht ab, um sich von der Lebenskraft der Erde aufzuladen und zu erholen. In diesem Zustand „vergessen“ wir unseren Körper. Unser Inneres lebt wieder die Verbindung zu der Welt, aus der wir gekommen sind.

Der Ätherkörper überragt den Physischen Körper um 3 – 4 cm und durchdringt ihn. Er ist vielschichtig, baut sich auf aus dem Mentalkörper, dem Seelenkörper und dem Energiekörper. Der Energiekörper bildet ein ovales Ei um uns.

Jetzt versteht ihr, was in der Einfühlung vor sich geht. Es ist der erste Schritt zu unserer Ganzheit. In der Einfühlung arbeiten wir mit unserem Lichtkörper. Er trägt viele Namen: Ätherkörper, weil er etwas Feines, Ätherisches ist; Prana Körper – Prana ist die Lebenskraft der Erde, Od Körper – nach Odin, usw. Ich habe einmal im Internet ca. 20 verschiede Begriffe für diesen Körper gefunden. Viele, die damit gearbeitet haben, haben ihm einen eigenen Namen gegeben.

Im Ätherkörper kann ich meine innere Gestalt erlauschen. Sie zeigt mir, wie ich jetzt gelagert bin. Das Innere spricht mit mir in Bildern. Ich bring dir ein Beispiel: Ich erlebe mich mit einem großen Kopf, einem dünnen und langen Hals, drinnen ist ein Knödel. Die Schultern sind kräftig und stark, die Arme liegen wenig verbunden neben dem Körper. Sie sind lang und dünn. Die Hände sind groß und stark. Die Brust ist eingefallen, hinten eben. Der Bauch ist eingefallen, hinten nach innen gewölbt. Das Becken ist groß und stark. Die Beine sind nicht wahrnehmbar, die Füße sind groß.

Stell dir solch einen Menschen vor und begreife, wie er mit seiner Energie auf die anderen Menschen wirkt. Wenn wir zum besseren Verständnis unsere körperliche Struktur darüberlegen, so können wir den Kopf für das Denken nehmen und den Körper für das Fühlen. Der Hals verbindet beide. Der Brustbereich hat viel mit der Liebe zum Leben zu tun und der Bauch ist der emotionelle Bereich. Dort verwickeln sich Denken und Fühlen. Die Arme und Hände dienen zum Handeln im Leben und die Beine und Füße helfen uns den Lebensweg zu gehen.

Solch ein Mensch macht sich viel zu viele Probleme in seinen Gedanken. Der Kopf ist aufgeblasen von innen. Ein langer und dünner Hals verhindert das freie Zusammenspiel von Denken und Fühlen. Die Symbolik der Extremitäten verstehen wir, wenn wir stehen und die Hände ausstrecken. Die Senkrechte verbindet uns zwischen Himmel und Erde, die Waagrechte lässt das Bewusstsein aus der Mitte der Brust hinausfließen in die Welt. Das weitere Verstehen lass ich euch selbst ersinnen.

Wenn dieser Mensch in der Einfühlung in sich hineinlauscht, wird er vielleicht den Beckenbereich oder die Hände lebendig erleben. Dort ist sein Energiekörper lebendig verbunden mit dem physischen Körper. Dort würde ich mit der Einfühlung beginnen. Von dort weg würde ich diese Person zu seiner ganzkörperlichen Wahrnehmung führen. In der Einfühlung beginnt der Übende sich selbst zu entdecken. Das Denken bleibt im Hintergrund. Es kennt uns nicht. Es hat ein Bild von uns, welches wir uns im Alltag geschaffen haben. Die Arbeit des Ganzwerdens geschieht aus dem Inneren, aus dem Bewusstsein des Ätherkörpers. Eine Neuschöpfung beginnt in uns. Endlich wird die Chance ergriffen, um aus unserer Ganzheit zu leben und dieses Leben in die Welt hinaus zu tragen.

Diese Übung bedarf einer guten Ausbildung. Der Leiter der Einfühlung schafft die Bedingungen. Er vermittelt eine Atmosphäre der Geborgenheit und Freiheit. Er schwingt in dem Bewusstsein, wo Himmel und Erde zusammenkommen. Es ist ein Zusammensein, wo Jeder ganz er selber sein kann. Durch das Miteinander in Freiheit kann das Innere mitschwingen mit dem großen Bewusstsein. So kann Heilung geschehen.

Diese Grundübung führt die Menschen zu sich selber und sie entwickelt unser spirituelles Herzzentrum in der Mitte der Brust. Aus dieser Einheit finden wir das Vertrauen zu uns und schaffen die Basis für unser weiteres Leben. Immer mehr lernen wir uns als ein Wesen kennen, das am rechten Platz steht inmitten der Schöpfung. Freude und Lebendigkeit werden immer mehr zu unserer Selbstverständlichkeit.

Auf dieser homepage informiere ich euch über das Geistige Heilen, über Ausbildungen und Seminare. Auch der inneren Entwicklung von uns allen soll ein breiter Raum gegeben werden, dazu gehören auch Erlebnisse von mir und anderen und vor allem Übungen. Am Effektivsten werden diese allerdings durch den persönlichen Kontakt weiter gegeben. Über Blogs möchte ich euch teilhaben lassen an Erlebnissen bei Reisen usw.

Ich freue mich, wenn du meine homepage besuchst. Ich freue mich auch über Kommentare und Anregungen. Besonders würde mich deine aktive Mitarbeit erfreuen! Schau auf unsere homepage: www.geistigeheilweisen.at

Ich möchte euch Anregungen geben zur kreativen Gestaltung eines Lebens, das uns stark macht, welches unsere innere Natur mit Freude erfüllt. Wir lernen teil haben an den geistigen Segnungen. Wir entdecken unser inneres Licht und beginnen es auszustrahlen, so dass die Menschen und die Natur mitschwingen können.

Vielleicht findest du Anregungen auf meiner homepage. Wenn du Hilfe brauchst für die ersten Schritte, komm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


In meiner Beschreibung möchte ich kurz auf Ereignisse die meine geistige
Entwicklung betreffen und das innere Reifen eingehen.

Ich habe in Wien Physik und Mathematik studiert. Durch das Studium wollte ich das Geistige tiefer

verstehen lernen. Indirekt war es auch so, mir kam ein Buch über Yoga in die Hände, welches mir die Augen öffnete. Ich fand eine Yogagemeinschaft, die mich in alte Zeiten führte. Auch hier öffnete sich ein Tor und führte mich zum Geistigen Heilen. Mein spirituelles Herzzentrum und die Lebenskräfte trugen mich Tag und Nacht über zwei Wochen, es war Harry Edwards, der sich meiner angenommen hatte. Ich
brauchte keinen Schlaf mehr, ich begriff, dass das Göttliche in uns ist.

1982 gründeten wir das „Zentrum für Geistige Heilweisen“ und
fanden unser Zentrum in Döbling. Ich hatte keinen direkten
Lehrer, ich fand gute Heiler in England und Deutschland von
denen ich indirekt lernte. Das meiste lernte ich von Menschen und
ihren Problemen und von Menschen und ihren Reaktionen auf
mich. Das Heilen führte mich zu mir selber und ließ mein inneres Wesen Schritt für Schritt erwachen. In mir wuchs eine immer größer werdende Sehnsucht das Leben tiefer zu verstehen und es auch zu erleben. Dieser Prozess ist natürlich nicht abgeschlossen, er wurde zu einem Kontinuum, das mich Jahr für Jahr Neues entdecken lässt, worüber ich mich nur wundern kann.

Ausbildung zum Geistigen Heiler im Zentrum für Geistige Heilweisen

Leitung: Hans Gerber

Hilf dir selber, finde die innere Verbindung zu dem Bewusstsein, das hinter dem Leben steht, öffne dich für die geistige Entwicklung in dir und gib es den Hilfesuchenden weiter. Die Ausbildung in Geistiger Heilung wird dir die Augen öffnen.

Was ist besonders an dieser Ausbildung in Geistiger Heilung? Sie verbindet unsere geistige Natur mit der Menschlichen. Heilung wirkt von innen nach außen, aber auch vom Körperlichen ins Geistige. Durch das Heilen machen wir die ersten Schritte zum ganzen Menschen. Das Geistige Heilen hat mit konkreten Erfahrungen zu tun, wie die spirituelle Welt mit der physischen zusammenhängt, wie du dich entwickeln kannst und dadurch in der Lage bist das tägliche Leben immer mehr zu begreifen. Durch das Heilen bist du kein Übermensch, du hast die ersten Schritte getan zum Menschsein. Wenn du anderen hilfst, dann hilfst du dir selber, wenn du in einem Team arbeitest, hast du viele Hände, die dich in der Arbeit unterstützen und viele Anregungen, die deine Kreativität beflügeln.

Wer ist dafür geeignet? Jeder, der bereit ist Schritte zu einer größeren Lebendigkeit zu gehen, der bereit ist, etwas zu verändern. Jeder, der ein Herz hat, für sich selbst und für andere. Menschsein heißt unvollkommen sein und doch zu wissen, dass wir einen Göttlichen Funken in uns tragen, der nur darauf wartet in all unser Tun und Begreifen hineinzufließen. Jeder, der die Sehnsucht hat mitzuwirken in der Schöpfung. Auch schon der Impuls es zu versuchen, kann der richtige sein.

Aufbau der Ausbildung in Geistiger Heilung: Meditation, Verbindung mit dem Großen Bewusstsein, Geistiges Heilen, Einfühlung für die Selbstheilung, Theorie und Praxis und Üben, Üben, Üben.

Meditation:

Wir werden in die innere Stille eintauchen und uns mit unserem Höheren Selbst verbinden. So wird das Ich erweitert und findet sich als Teil des großen Ichs in der Ganzheit der Schöpfung. Wir lernen das Göttliche Licht in uns zu entdecken und es im Körper und unserer Umgebung zum Strahlen zu bringen. Wir beleben unser Herzzentrum, unser Herzchakra, in der Mitte der Brust. Wir entdecken dabei die innere Quelle des Göttlichen in uns und lassen sie lebendig hinausfließen in das Leben. Wir beleben unsere Energiezentren, speziell das 3. Auge und das Bauchzentrum.

Geistiges Heilen:

Medizinisches Heilen ist wissenschaftlich begründet, Geistiges Heilen schöpft aus der inneren Natur des Menschen, aus der Weisheit. Der Mensch wird als Wesen zwischen Himmel und Erde erfahren. Geistiges Heilen und medizinische Therapie können miteinander arbeiten, oft ergänzen sie sich. In alten Zeiten war der Mensch Heiler und gleichzeitig Therapeut. Er bediente sich der Heilkräfte der Natur.

Wir lernen, uns dem Heilbewusstsein zu öffnen. Wir schwingen mit, mit den Energien, mit der Weisheit, die hinter dem Leben steht, mit der Freude und dem Licht. Alles Leben trägt die Weisheit der Schöpfung in sich. Diese Weisheit kommt von den vielen Erfahrungen, die hoch entwickelte Wesen in ihren Daseinsformen gemacht haben aber auch jeder von uns trägt dazu bei. Die Energien aus diesem Heilbewusstsein vermitteln wir Hilfesuchenden für ihre Selbstheilung. Jeder Mensch ist in der Lage mitzuschwingen, was für ihn richtig ist und so Körper, Seele und Geist zu heilen. Jeder, der in dieser Einstellung dem anderen hilft, gibt nichts von seiner eigenen Lebenskraft. Er gewinnt für sich, indem er mitschwingt und der andere empfängt, indem er mitschwingt. Der Heiler geht eine innere Entwicklung durch, er geht durch einen Reifungsprozess zum Menschsein. Je weiter er entwickelt ist, desto besser kann er mitschwingen.

Einfühlung, eine Erweiterung der Ausbildung in Geistiger Heilung:

Sie ist eine Übung um ganz bei sich zu sein. Im Jetzt gegenwärtig zu sein eint das Physische, Energetische und Jenseitige. Der Schlüssel dazu ist die Empfindung und das Gefühl. Wir lauschen in unser Inneres, um es zu entdecken. In diesem Gewahrsein erleben wir uns wie wir sind.

Jemand, der geschult ist darin, leitet den Hilfesuchenden an und führt ihn zur inneren Wahrnehmung und zur Verlebendigung von Körper und Lebenskraft. Das öffnet ein großes Potential um sich selber helfen zu können. Ein Grundprinzip des Lebens ist die innere Freiheit und die Lebendigkeit. Leben heißt lebendig sein, offen sein für die inneren Bedürfnisse des Lebens. Jedes Organ braucht seine Freiheit, um so wirken zu können, wie es seiner inneren Natur gemäß ist. Jede Belastung, die aus dem täglichen Leben kommt, hindert es daran. Der Mensch ist ein Wunderwerk der Schöpfung. Alles kann nur dann gut funktionieren, wenn die innere Harmonie aufrechterhalten wird. Das „Wissen“ dazu ist in uns, es wartet auf seine Entdeckung. Ein Grundprinzip ist die innere Freiheit und das Miteinander, das Zusammenklingen.

Wir lernen nicht nur alles in uns in Harmonie zu bringen, wir lernen auch mit der Natur und ihren Energien mitzuschwingen und mit dem Bewusstsein, das hinter der Schöpfung steht. Geistiges Heilung hat nichts mit Religion zu tun. Sie versucht uns selber in Einklang zu bringen mit dem Großen Bewusstsein, mit dem Göttlichen.

Ich bin vom Heilen ergriffen worden durch ein Buch von Harry Edwards, der wohl einer der größten Heiler des vorigen Jahrhunderts war. In einem Antiquariat in Wien habe ich es entdeckt. Es hat mich angestrahlt. Als ich es in die Hand nahm war ich zwei Wochen lang von Lebenskraft durchflutet, Tag und Nacht. Es hat mir das Tor geöffnet zu vielen Heilern aus England und Deutschland. Gelernt habe ich von den Hilfesuchenden. Sie haben mir die Wege gezeigt auf denen Geistiges bis ins Körperliche wirkt. So kann ich sagen, dass das Leben mich geschult hat.

Ab Oktober beginne ich wieder mit einer neuen, zweijährigen Ausbildung in Geistiger Heilung in Wien und in Saubersdorf, bei Wiener Neustadt. Schickt mir eine SMS oder eine E-mail, wenn du Interesse hast.

Besuche die homepage des Zentrums für Geistige Heilweisen

Termine siehe Termine

Tel.: 0676 521 4958, hans.gerber@aon.at

Geburtshaus in Kalkutta

Das Anliegen der Organisation ist nicht nur, die Lehren des Ramakrishna ind Vivekananda zu verbreiten, sondern auch durch die Errichtung von Schulen, Krankenhäusern, Waisenhäusern, Clubs und Bibliotheken kulturelle und vor allem soziale Arbeit zu leisten. Unterschiede in Kaste, Religion oder Nationalität spielen weder innerhalb des Ordens noch unter den Mitarbeitern oder den Betreuten eine Rolle, da jeder Mensch als Manifestation des Göttlichen gilt.

Geburtstagsfeier

Heute ist der Tag des Swami Vivekananda. Ich war gerade aufgestanden als ich vom Hof der Ramakrishna Mission in Kalkutta. Laute Hi Rufe hörte, die mich an ein Fußballmatch erinnerten. Ich sah beim Balkon hinunter und entdeckte die Swamis und einige Leute bei der Statue des Swami Vivekananda. Im Internet fand ich dann, dass er heute seinen 150. Geburtstag hat und dass für ihn ein großes Musikfestival stattfindet.

Ramakrishna und Vivekanda

Vivekananda war Ramakrishna’s Kanal, sein inneres Selbst. Viele wollten in der damaligen Zeit Indien aus den verfallenen Zuständen befreien. Auch eine neue Religion im Lichte moderner Erziehung konnte den Zustand nicht ändern. Es kann keine Religion geben, die das Herz der Masse tief berühren kann, so sagte Ramakrishna. Das ungeheure Potential der veralteten Religionen musste in eine neue Muttererde umgeschmolzen werden, um einen neuen Weg zu öffnen für das gegenwärtige Zeitalter. Solch ein Weg würde eine Weisheit brauchen, wie sie die alten Rishis hatten.
Sri Ramakrishna und Swami Vivekananda konnten diese Möglichkeit ergreifen, da sie erfüllt waren von der Kraft göttlicher Weisheit, durch ihre unmittelbaren transzendenten Erfahrungen. Ramakrischna lebte unmittelbar im Göttlichen Bewusstsein obwohl er mit einem begrenzenden körperlichen Dasein auskommen musste. Er fühlte sich zu allen Religionen zugehörig und zu allen Lebensgemeinschaften. Er hatte das Ich überwunden und verstand alle Bedürfnisse der Menschheit. Obwohl er einfach aussah, war er der unbestrittene Leiter des Himmels, für solch ein Anliegen. Er wusste über die Zustände der Menschheit bescheid und wie sie aus ihrer Armut an Ideen herauskommen konnte.

Ramakrishna

So konnten die spirituellen Ideen des Sri Ramakrishna die westliche Welt durch Swami Vivekananda erobern. Im höheren Selbst waren beide EINS. Ramakrishna konnte nicht schwer arbeiten. Er bedauerte es oft und brachte das Göttliche, die Muttergottheit, zu den Menschen und in jedes Haus. So schenkte er den Menschen Lebendigkeit. Sein Körper war so zart, dass er sich manchmal mit hartem Fladenbrot verletzte und blutete. Sri Ramakrishna brauchte eine Persönlichkeit durch die er wirken konnte. Aus dieser Ganzheit des Höheren Selbst heraus wirkte dann Swami Vivekananda.

Ausbreitung über die Welt

Vivekananda verbreitete in Indien und in Amerika die Religion der Liebe, die keine Riten und keine Begriffe für das Esoterische braucht. Swami Vivekananda baute mit unvorstellbaren Kräften, mit Klarheit in Gedanken und einem Weitblick sein Vorhaben die Ramakrishna Mission zu verwirklichen auf. Sie ist weltweit tätig. Sie wurde am 1. Mai 1897 von Vivekananda in Kalkutta gegründet. Das Anliegen der Organisation ist nicht nur, die Lehren des Meisters zu verbreiten, sondern auch durch die Errichtung von Schulen, Krankenhäusern, Waisenhäusern, Clubs und Bibliotheken kulturelle und vor allem soziale Arbeit zu leisten. Unterschiede in Kaste, Religion oder Nationalität spielen weder innerhalb des Ordens noch unter den Mitarbeitern oder den Betreuten eine Rolle, da jeder Mensch als Manifestation des Göttlichen gilt.

Ich lebe jetzt seit einigen Tagen in diesem Haus. Es gibt keinerlei Diskriminierung, jeder ist für den anderen offen. Dieses Institut ist eine Oase in einer Stadt voll Lärm und Smog. Die Armut hier kann nicht verringert werden. Viele Menschen können jedoch lernen und neue Ideale bekommen und mithelfen um das Leben menschenwürdig zu gestalten.
Hier lebe ich jetzt

Geistiges Heilen – Kärnten in Unterloibl

Ein Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene

Leitung: Hans Gerber

Samstag: 14. März 2020 10:00 – 18:00

Sonntag:  15. März 2020 09:00 – 12:30

Die spirituelle Natur des Menschen entdecken und sie in den Dienst der Schöpfung stellen. Das ist Heilen. Heilen schafft Verbindung mit dem Innersten und ermöglicht die Mitarbeit an der Gestaltung des Lebens. Das Große Bewusstsein bekommt die Möglichkeit des Ausdrucks durch den Menschen.

Anmeldung: Lieselotte Piskernik  0664 42 18 798 und Ingeborg Ebner 0681 81 55 74 01

Der Preis wird bei Anmeldung bekanntgegeben.

 

Hans Gerber
Wr. Neustädterstraße 66
2731 Saubersdorf

Vertreten durch:
Hans Gerber

Kontakt:
Telefon: +436765214958
E-Mail: hans.gerber@aon.at

google-site-verification: google7b4625a917c716d1.html

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (”Google”). Google Analytics verwendet sog. ”Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Google AdSense

Diese Website benutzt Google Adsense, einen Webanzeigendienst der Google Inc., USA (”Google”). Google Adsense verwendet sog. ”Cookies” (Textdateien), die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Google Adsense verwendet auch sog. ”Web Beacons” (kleine unsichtbare Grafiken) zur Sammlung von Informationen. Durch die Verwendung des Web Beacons können einfache Aktionen wie der Besucherverkehr auf der Webseite aufgezeichnet und gesammelt werden. Die durch den Cookie und/oder Web Beacon erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website im Hinblick auf die Anzeigen auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten und Anzeigen für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte und die Anzeige von Web Beacons können Sie verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen ”keine Cookies akzeptieren” wählen (Im MS Internet-Explorer unter ”Extras > Internetoptionen > Datenschutz > Einstellung”; im Firefox unter ”Extras > Einstellungen > Datenschutz > Cookies”); wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.